Münster

neubau institutsgebäude geografie
westfälische wilhelms-universität
münster

1. Preis  I  Generalplanerwettbewerb 2008 realisiert bis 2013
BGF 12.500 m²

im Büro agn

zurück zum Überblick

 

Als kompakter Solitär markiert der Neubau der Geografie städtebaulich den Eingang zum Wissenschadftsstandort Münster Nord. Zwei zentrale Atrien mit angelagerten Seminarräumen bilden die kommunikative Mitte. Windmühlen-artig gruppieren sich die Institute um das Zentrum. Sondernutzungen werden nach außen ablesbar in das horizontal gegliederte Volumen integriert.